Hinweise zu den Pflegebegutachtungen in Zeiten des Coronavirus

Angesichts der hohen Infektionsgefahr in unserer Region verzichtet der MDK Berlin-Brandenburg aktuell auf Hausbesuche bei den Versicherten. Stattdessen stützt sich die Begutachtung auf strukturierte Telefoninterviews mit den Versicherten und die jeweiligen sozialmedizinischen Unterlagen. 
 

Lediglich in gutachterlich unabdingbaren Einzelfällen besuchen Gutachterinnen und Gutachter die Versicherten Zuhause. Dann erhalten Versicherte und ihre Betreuer/Bevollmächtigten mit der Anmeldung des MDK diese Informationen zur Durchführung von Begutachtungen während der Corona-Pandemie.  

Wir bleiben dran für Sie

Der MDK Berlin-Brandenburg beobachtet die Entwicklung der Risiken genau und passt die Maßnahmen fortlaufend an. Der Schutz der Gesundheit steht dabei an erster Stelle.

Für Rückfragen steht Ihnen das Pflege-Team des MDK Berlin-Brandenburg unter der Telefonnummer 030 202023-4000 gerne zur Verfügung.

Sie erhalten von uns einen Termin zur Pflegebegutachtung, wenn Sie einen Antrag auf Pflegeleistungen gestellt haben. Diesen Antrag stellen Sie bei Ihrer Pflegekasse bzw. bei der Pflegekasse der Person, für die Sie stellvertretend Leistungen beantragen möchten. Ihre Pflegekasse ist bei Ihrer Krankenkasse eingerichtet. Die Pflegekasse beauftragt den MDK, ein Gutachten zu erstellen. Durch die Begutachtung wird geklärt, inwieweit Pflegebedürftigkeit vorliegt.

Kontakt Hausbesuch

Sie sind zum vereinbarten Hausbesuchstermin für die Pflegebegutachtung verhindert? Bitte rufen Sie unser Service Center Pflege unter 030 202023-4000 an. Alternativ nutzen Sie für Ihre Absage oder weitere Anliegen zu Ihrem Termin unser Kontaktformular.

Versichertenbefragung 2019

Versichertenbefragung zur Pflegebegutachtung:

Ergebnisbericht 2019

Ergebnisbericht 2019/barrierefrei